Struktur

Träger

Unsere Einrichtung befindet sich in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Martin in 13439 Berlin, Wilhelmsruher Damm 144.
Der Träger einer Tageseinrichtung für Kinder übernimmt ein hohes Maß an gesetzlichen Verpflichtungen und Aufgaben. Er ist unter anderem für die Rahmenbedingungen der Arbeit und für die geistliche Begleitung der Mitarbeiter, Kinder und Eltern verantwortlich.
Der Träger hat im Kirchenvorstand einen Ausschuss für Kindertagesstätten eingerichtet und einen Verantwortlichen benannt.
Es gibt regelmäßige Dienstgespräche mit der Leitung und dem Träger.
Dem Träger ist die bedarfsgerechte und konzeptionelle Weiterentwicklung (BBP) der Einrichtung ein besonderes Anliegen. Der Aufbau und die Pflege eines Qualitätsmanagement – Systems wird von ihm gefördert und unterstützt.


.Auftrag der Kindertagesstätte

Der Auftrag der Kindertagesstätte wird im Sozialgesetzbuch ( SGB )VIII und im Kindertagesstättenbetreuungsreformgesetz vom 23.6.2005 geregelt.
„Tageseinrichtungen ergänzen und unterstützen als sozialpädagogische Bildungseinrichtung die Erziehung des Kindes in der Familie durch eine alters- und entwicklungsgemäße Förderung….
Die Förderung umfasst die Bildung, Erziehung und Betreuung des Kindes….“
Weitere Grundlagen sind die Vereinbarung über die Qualitätsentwicklung in Berliner Kindertagesstätte (QVTAG), sowie das Berliner Bildungsprogramm.
Wir als Kindertageseinrichtung unterstützen und ergänzen die Erziehung des Kindes in der Familie und fördern seine Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.
Der besondere Auftrag unserer Kindertagesstätte entsteht aus der Trägerschaft. Sie ist ein Teil der katholischen Kirchengemeinde. Wir erziehen Kinder im christlichen Glauben und führen sie in das Gemeindeleben ein.
Wir verstehen uns als Dienstgemeinschaft.

Unsere Kindertagesstätte stellt sich vor

Am 15. Mai 1972 wurde die Kindertagesstätte eröffnet. Der Träger ist die katholische Kirchengemeinde St. Martin im Märkischen Viertel.
Ursprünglich wurden nur Laufkrippen- und Kindergartenkinder betreut, später wurde die Laufkrippe geschlossen und eine Hortgruppe eröffnet.
Die Kinder wurden zunächst in vier altersgleichen Gruppen betreut und im Rahmen eines pädagogischen Erprobungsprogramms in altersgemischte Gruppen umgewandelt. 2004 wurden die Hortgruppen in die Schule verlagert.
Im Jahr 2006 wurde die Kindertagesstätte vollständig saniert. Es wurden zusätzliche Räume durch einen Durchbruch zur Garage geschaffen, die Bäder saniert, die Räume gestrichen, eine Garderobe gebaut. Durch Einbauschränke konnte die bisherige Lagerung  der Werkmaterialen verlegt werden, der dadurch geschaffene Raum wurde zur Sauna umgebaut. Heute betreuen wir 80 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren in 4 altersgemischten Gruppen.

[Startseite] [Aktuelles] [Pfarrei] [Gottesdienste] [Gemeindeleben] [Veranstaltungen] [unsere Kirchen] [unsere Kitas] [Pfarrgemeinderat] [Kirchenvorstand] [Service] [Stellenangebote] [Kontakte] [Impressum]